Karl Hofer

"Liebespaar am Fenster"

Auktionsergebnis: 73.000 €

143% Steigerung zum Startpreis

Wojciech Fangor

"B99"

Auktionsergebnis: 211.000 €

603% Steigerung zum Startpreis

Andy Warhol

"Marilyn Monroe"

Auktionsergebnis: 83.000 €

107% Steigerung zum Startpreis

Pablo Picasso

"Dix pochoirs"

Auktionsergebnis: 30.700 €

514% Steigerung zum Startpreis

Max Liebermann

"Die Wochenstube"

Auktionsergebnis: 172.000 €

186% Steigerung zum Startpreis

Alexej von Jawlensky

"Variation: Winter"

Auktionsergebnis: 128.000 €

Erfolgreicher Kunst verkaufen mit Sascha Tyrra Kunstvermittlung

Unabhängig informieren - Verkaufspreise maximieren!

In welchem Auktionshaus trifft mein Werk auf maximale Nachfrage? Welche Vorteile bietet eine Auktion; welche ein Direktverkauf? Im hektischen und schnelllebigen Kunstmarkt ist es heutzutage selbst für Profis eine Herausforderung, noch die Kontrolle zu behalten.

Jetzt unabhängig informieren

Warum über Sascha Tyrra in ein Auktionshaus einliefern?

Neben der umfassenden Beratung profitieren Sie unter anderem von günstigsten Einlieferungsbedingungen, welche die bedeutenden Auktionshäuser Sascha Tyrra aufgrund seines Umsatzvolumens gewähren. So fahren sie stets günstiger als wenn Sie selbst einlieferten!

Näheres erfahren Sie hier

Ihr Profit - Erfolgreiche Kunstvermarktung seit 2003

"Die Erfolge meiner Klienten sprechen eine klare Sprache. Zahlreiche Weltrekorde und Spitzenergebnisse durfte ich mit meinen Klienten in all den Jahren feiern. Überzeugen Sie sich selbst und gehören auch Sie zu den Gewinnern den Kunstmarktes!"

Ausgewählte Auktionserfolge

Sascha Tyrra

Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Wertpapierhändler wechselte Sascha Tyrra 2003 in den Kunstmarkt; zunächst als Berater eines Kunstauktionshauses.

2005 gründete er in enger Zusammenarbeit mit international führenden Auktionshäusern die erste Agentur für Kunstvermittlungen in Deutschland, welche sich ausschließlich auf die Beratung von Menschen konzentriert, die ihre Kunstobjekte maximal ertragreich verkaufen möchten.

Konkret und zielgerichtet nutzt Sascha Tyrra seine über die Jahre entstandenen engen und teilweise sehr persönlichen Beziehungen zu maßgeblichen Entscheidungsträgern im internationalen Kunst- und Auktionsmarkt, um die Einlieferungen seiner Kunden immer an die vorderste Werbefront zu bringen. 
Zahlreiche Auktionsrekorde und Spitzenergebnisse in all den Jahren belegen diesen Ansatz. Zum Beispiel vermittelte Sascha Tyrra 2011 ein Gemälde des indonesischen Malers Raden Saleh für den Weltrekordpreis von zwei Millionen Euro oder 2019 ein Werk des zeitgenössischen Künstlers Wojciech Fangor für die Rekordsumme von 420.000 Euro.

Diskrete Privatvermittlungen von exzeptionellen Kunstwerken fernab des Auktionsmarktes rundeten im Laufe der Jahre das Geschäftsmodell mehr und mehr ab.

Zudem suchte Sascha Tyrra von Beginn an den engen Schulterschluß mit Forschung und Lehre.
Zahlreiche Entdeckungen, wie zum Beispiel das über einhundert Jahre verschollene Gemälde „Bergkapelle im Winter“ von Ernst Ferdinand Oehme, eines der Hauptwerke der deutschen Spätromantik, oder das aus dem Nachlass Alexander von Humboldts stammende Aquarell "Tiberlandschaft", eine hochbedeutende Arbeit Johann Wolfgang von Goethes, konnten so geborgen werden.
2019 vermittelte Sascha Tyrra die beiden längst verloren geglaubten wichtigen Pastelle "Dame im Coupé" und "Schutzmann im Winter" von Adolph Menzel an das Berliner Kupferstichkabinett, nachdem er die beiden Blätter einige Zeit zuvor in einem Nachlass aufgespürt hatte.